Kinder · 10. Januar 2019
Eltern und ihr kleines Kind, auch Sprösslinge, die älter sind, wollen alle Forscher sein, in der Natur und auch daheim. Dieter Natus
Gereimtes · 07. Dezember 2018
Bild: Annika Natus

Gereimtes · 06. Dezember 2018
"Scheiß Fußball," welches schlimme Wort hallt Männern oft entgegen, wenn sie gespannt, doch "ausgedörrt", sich für den Sport erregen. Dass Frauen uns den Spaß mißgönnen, für den Verein zu leben, wird niemand je verstehen können, weil wir doch alles geben. Im Sessel aus dem dicken Bauch schallt Sportlern laut entgegen: "Strengt euch an, wir tun es auch, ihr müsst euch mehr bewegen!" Wenn es dann einmal nicht gut läuft und Verein geht "baden", sich auch noch Weibernörgeln häuft,...
Imkerliches · 24. November 2018
Das deutsche Lebensmittelrecht verlangt, dass auch Honig-Gläser mit einem Mindesthaltbarkeits-Datum gekennzeichnet werden. Nach der Honig-Verordnung werden dem Abfülldatum zwei Jahre zugerechnet. Danach bleibt der Honig allerdings weiterhin genießbar.

Humor · 24. November 2018
Die Altersangabe in meinem Pass muss ein bedauernswerter Irrtum sein. Deshalb freue ich mich immer wieder, wenn man mich für ein paar Jahre jünger hält. Aber auch wenn das nicht passiert, bleibe ich gelassen. Das Alter hat nämlich auch gewisse Vorteile.
Gereimtes · 22. November 2018
„Bio-Käse, Bio-Eier“ – Biowerbespruchgeleier! „Jeden Tag ein Bisschen besser“, REWE sucht den „Edelfresser“. „Alles Bio – oder was“: ist auf das Siegel auch Verlass? Meine Bienen fliegen frei! Also bin ich auch dabei. Als Ökonahrungsproduzent erkläre ich dem Konsument: „Honig aus der gelben Wabe ist so eine Himmelsgabe, die Gott rechtzeitig vor Sabatt nach Bio-Art geschaffen hat.“ Dieter Natus

Gärtnerisches · 21. November 2018
Der Philosoph Epikur (341v.Chr. - 270v.Chr.), Günder einer bedeutsamen philosophischen Schule der Antike, machte seinen Garten in Athen, den er "kepos" nannte, zu einer für alle offenen Einrichtung. Hier konnten Interessierte auf zurückgelehnte und zugleich emphatische Weise das Problem des glücklichen Lebens erörtern.
Gärtnerisches · 21. November 2018
Der "Erfinder" der Urform des philosophischen Gartens war der griechische Philosoph Platon (427 – 347 v.d.Z.). Sein Garten, den er nach legendären Quellen vor den Toren nordwestlich der Stadt Athen einrichtete, war ursprünglich ein Olivenhain, der dem attischen Helden Akademos geweiht war. Von diesem Namen Akademos her leitet sich der Begriff der „Akademie“ ab. Der philosophische Garten des Philosophen Platon war demnach das Urbild jener im Mittelalter in Europa gegründeten...

Gärtnerisches · 21. November 2018
„Tritt ein, Fremder! Ein freundlicher Gastgeber wartet dir auf mit Brot und mit Wasser im Überfluss, denn hier werden deine Begierden nicht gereizt, sondern gestillt“. Mit der oben zitierten Inschrift begrüßte der Athener Epikur (341v.Chr. - 270v.Chr.) am Eingang seines Gartens die Gäste, die teilweise von weit her und aus allen gesellschaftlichen Schichten kamen, um seinen philosophischen Ausführungen zu lauschen. Für ihn und seine Schüler war der Garten nicht nur Versammlungsort,...
Märchenhaftes · 21. November 2018
Kinder sind begeistert vom Mut der vier armen Tiere in dem Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten". Denn obwohl diese der Willkür anderer hilflos ausgesetzt waren, brachen sie aus ihrem Elend aus, überlisteten die Bösen und schufen sich ein neues Zuhause. Die Schwachen werden durch ihren Zusammenhalt unter Einsatz ihrer individuellen Fähigkeiten zu einer starken Einheit - das ist die Botschaft, die die Kinder verstehen und angemessen diskutieren können.

Mehr anzeigen