+ HEIMAT + Leben heißt, irgendwo Zuhause sein.

Wo befreundete Wege zusammenlaufen, da sieht eine Stunde lang die Welt wie Heimat aus.

Bedrich Smetana

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.

Christian Morgenstern

Heimat ist da, wo man sich nicht erklären muss.

Johann Gottfried von Herder

Für ein Schiff ohne Hafen ist kein Wind der Richtige.

Lucius A. Seneca

Nicht wo Du die Bäume kennst, wo die Bäume Dich kennen,                  ist Deine Heimat.

Sibirische Weisheit

Es gibt keinen Weg, der nicht irgendwann nach Hause führt.

Afrikanisches Sprichwort

Unsere Heimat auf Erden ist eine Filiale des Himmels.

Ernst Festl

Freundschaft, das ist wie Heimat.

Kurt Tucholsky

Ist der Weg nicht schon Heimat?

Miguel de Unamuno y Jugo

Mit Koffern, Schachteln, Reisesäcken dein Glück zu suchen ziehst du aus? Freund, nimm den leichten Wanderstecken, du bringst es wahrlich eh’r nach Haus.

Emanuel Geibel

Der Mensch bereist die Welt auf der Suche nach dem, was ihm fehlt. Und er kehrt nach Hause zurück, um es zu finden.

George Moore

Wir sichern uns die Heimat nicht durch den Ort, wo, sondern durch die Art, wie wir leben.

Johann Gottfried von Herder

Es war, als hätt’ der Himmel die Erde still geküsst,

dass sie im Blütenschimmer von ihm nun träumen müsst’.

Die Luft ging durch die Felder, die Ähren wogten sacht,

es rauschten leis’ die Wälder, so sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,

flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus.

Joseph Freiherr von Eichendorff

In der Weite fühle ich mich zuhause: in der Akzeptanz, dass ich so sein darf, wie ich bin.

Betina Graf-Deveci

Es gibt keinen Ort, der das Zuhause ersetzen kann.

Volksweisheit / Volksgut

Stein und Mörtel bauen ein Haus. Geist und Liebe schmücken es aus. Unbekannt

Heimkehr zur Wurzel heißt: Stille. Stille heißt: Rückkehr zur Bestimmung. Rückkehr zur Bestimmung heißt: Ewigkeit. Erkennen des Ewigen heißt: Erleuchtung.

Lao-Tse

Was dem Wanderer der Weg ist, ist dem Frosch sein Tümpel.

Volksweisheit / Volksgut

Zuhause ist da, wo man dich wieder aufnimmt, auch wenn du mal etwas falsch gemacht hast.

Christian Morgenstern

Zuhause ist da, wo Dein Herz ist. Mögen Frieden in Deinem Zuhause, Zufriedenheit und Glück in Deinem Herzen sein.

Volksweisheit / Volksgut

Eine glückliche Ehe lässt sich daran erkennen, dass man immer wieder gerne nach Hause kommt.

Unbekannt

Die häuslichen Freuden der Menschen sind die Schönsten der Erde, und die Freude der Eltern über Ihre Kinder ist die heiligste Freude der Menschheit. Johann Heinrich Pestalozzi

In einem Haus, in dem die Freude herrscht, zieht auch das Glück gerne ein.

Volksweisheit / Volksgut

Der Mensch bereist die Welt auf der Suche nach dem, was ihm fehlt. Und er kehrt nach Hause zurück, um es zu finden.

George Moore

Wer in seinem Herzen daheim ist, dem erscheinen alle Orte auf der Erde gleich gut.

Hermann Stehr

Ohne Ehe ist der Mensch überall und nirgends zu Hause. Bogumil Goltz

Eine liebevolle Atmosphäre in Deinem Heim ist das Fundament für Dein Leben.

Volksweisheit / Volksgut

Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt. Herman Melville

Jedes Wasser hat seine Quelle, jeder Baum seine Wurzel.

Volksweisheit / Volksgut

Durchschweife frei das Weltgebiet, willst Du die Heimat recht verstehn. Wer niemals außer sich geriet, wird niemals gründlich in sich gehn.

Paul von Heyse

Oh welche Zauber liegen in diesem kleinen Wort: Daheim

Emanuel Geibel

Daheim: Ganz bei mir, ganz bei Dir, ganz in der Welt.

Betina Graf-Deveci

Heimat ist im Großen wie im Kleinen, ein ganzes Land, ein Fluss, eine Sackgasse mit Wendehammer.

Julian Reichelt

Heimat ist eine einende Kraft.

Julian Reichelt

Aus der Gewissheit, eine Heimat zu haben, schöpfen Menschen die Kraft, um Neues zu wagen, zu erfinden, zu erforschen.

Julian Reichel

Auf wen man sich verlassen kann, der gehört zur Heimat, wo auch immer er herkommt.

Julian Reichelt

Heimat ist doch zunächst ein Gewebe früherer Eindrücke. Das gehört zu uns, lässt uns zu Hause sein und gibt uns das Gefühl innerer Sicherheit.

Joachim Gauck

Wir sollten den Begriff Himat aer nicht verkitschen, bis er aussieht wie ein Gartenzwerg.

Joachim Gauck

Wir erwarten von denen, die zu uns kommen, dass sie bereit sind, das Land, wie es gewachsen ist, und seine Werte zu akzeptieren. Es darf da keine falsche Rücksichnahme geben, weil man fürchtet, als Fremdenfeind zu gelten.Joachim Gauck

Je tiefer die heimatliche Verwurzelung, desto wohler fühlt man sich auch in der Fremde.

Joachim Gauck

+ KULTUR +

Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen Schatten.

Karl Kraus

Um eine Kultur zu schaffen, genügt es nicht, mit dem Lineal auf die Finger zu klopfen.

Albert Camus

Kultur ist ein sehr dünner Firnis, der sich leicht in Alkohol auflöst.

Aldous Huxley

Muße und Wohlleben sind unerlässliche Voraussetzungen aller Kultur.

Max Frisch

Amerika - die Entwicklung von der Barbarei zur Dekadenz ohne Umweg über die Kultur.

Georges Clemenceau

Kleidung ist selbstverständlich ein Ausdruck von Kultur.

Jil Sander

Unsere Eigenschaften müssen wir kultivieren, nicht unsere Eigenheiten.

Johann Wolfgang von Goethe

Ist es ein Fortschritt, wenn ein Kannibale Messer und Gabel benutzt?

Stanislaw Jerzy Lec

Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

Johann Wolfgang von Goethe

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

Augustinus Aurelius

Musik ist eine Reflexion der Zeit, in der sie entsteht.

Diana Ross

Der Wunsch, ein Tier zu halten, entspringt einem uralten Grundmotiv - nämlich der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies.

Konrad Lorenz

Von Natur aus sind die Menschen fast gleich; erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander.

Konfuzius

Die Weltgeschichte geht von Osten nach Westen, denn Europa ist schlechthin das Ende der Weltgeschichte, Asien der Anfang.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Der Geist einer Sprache offenbart sich am deutlichsten in ihren unübersetzbaren Worten.

Marie von Ebner-Eschenbach

Pünktlichkeit ist die Kunst, richtig abzuschätzen, um wie viel der andere sich verspäten wird.

Bob Hope