GARTEN & LEBEN

Neben unserem Projektgelände am Kirrberg pflegen wir auch einen Erlebnis-Garten. Er ist unserem Haus angegliedert und hat eine Größe von 1400 Quadratmetern.

Blühende Inseln

Natürlich orientiert sich hier die Bepflanzung einigermaßen am Vorbild der Natur. Besonderen Wert legen wir dabei auf Gewächse, die durchgehend vom Frühjahr bis zum späten Herbst Nahrung für unsere kleinen fliegenden Gartengäste liefern.

Wir denken dabei zu allererst an die Honigbienen. Aber viele Wildinsekten sind in unserer „ausgeräumten“ Kulturlandschaft ebenfalls existentiell auf blühende Inseln angewiesen. Alle, die ihren Garten ganz oder teilweise als Naturgarten gestalten, leisten deshalb einen Beitrag zum Naturschutz.

Biel: Natus; "Tempelhofer Freiheit (Berlin)
Biel: Natus; "Tempelhofer Freiheit (Berlin)

 

Dieses "Wildbienen-Hotel" steht im Gemeinschaftsgarten "Tempelhofer Freiheit" in Berlin. Es ist ein gutes Beispiel dafür, dass ein Naturfreund mit geringen Mitteln aber großem Improvisations-Talent und etwas  Geschick viel erreichen kann.

 

Weil unser Garten eine blühende Insel ist, haben auch wir an die vielen unterschiedlichen Blütenbesucher gedacht und für sie verschiedene Wohn- und Nisthilfen bereit gestellt.

Auf unserer Bastel-Seite finden Sie viele Tips für "Selbermacher".

Allerdings muss unser Garten, der in einem ökologisch noch einigermaßen intakten ländlichen Raum liegt, nicht unbedingt ähnlich weit gehenden Naturschutz-Zielen dienen, wie wir sie in unserem Landschaftsgarten, dem Freilandlabor „Kirrberg“, anstreben.

Kleine Wunder der Natur

Unser Gartengelände am Haus hat eine gemäßigte Hanglage und wird von einem langen geschwungenen Weg mit Feldsteinmauern, Pflanzinseln und Minibiotopen erschlossen. Hier können wir den Kindern kleine Wunder der Natur präsentieren und mit ihnen die Tugend der Achtsamkeit. trainieren.

Der Weg verbindet auch die verschiedenen Gartenzonen und führt zu den im Gelände verteilten Ruheplätzen. Die sind wichtig, weil unser Garten auch ein Raum der Stille sein und vielfältige Anregungen zur Kontemplation und geistigen Erholung bieten soll.

Bild: Natus
Bild: Natus

Dass wir unseren Garten teilen wollen, gehört zu unserer Garten-Philosophie. Dass wir dabei immer unter Beobachtung stehen, könne Sie hier sehen. Unsere Hauskatze "Sissi" hat alles im Blick.

Studien und Experimente im Garten

Vielleicht willst Du Dich aber auch über biologisches Gärtnern und naturgemäßes Leben informieren? Wir haben alle Hefte der führenden Gartenzeitschrift kraut &rüben seit der Null-Nummer gesammelt. Hier kannst Du viele Anregungen finden und gegebenenfalls auf unserem Gelände ausprobieren.

Naturwunder Honigbiene

In unserem Erlebnis-Garten hat selbstverständlich auch ein kleines Bienen-Volk unserer Nebenerwerbs-Imkerei sein Zuhause gefunden. Es ist kein "Wirtschaftsvolk", das einen Honigertrag bringen muss. Es soll uns vielmehr das ganze Jahr über durch eine Glasscheibe gefahrlos einen Einblick in seine "gute Stube" gewähren. Es steht in einem Bereich unseres Gartens, den wir als "Bienen-Ecke" ausgestaltet haben. Hier lebt übrigens auch der "Hans Honigbär", der die Kinder in einem Puppenspiel zu einer Fantasie-Reise in die Wunderwelt der Bienen einlädt.

Ausklang des Tages am Lagerfeuer

Wer sich achtsam der Natur nähert, erlebt viele kleine Abenteuer. Sie wollen am Lagerfeuer erzählt werden.

Der nächtliche Sternenhimmel über unseren Erlebnis-Garten weitet den Blick und unsere Gedanken können sich auf die großen Zusammenhänge des Lebens richten.