Piraten-Basteln

Der Mythos des Freibeuters beflügelt die Phantasie der Kinder. Auch in unserem Garten lassen Piraten-Kinder die Säbel rasseln. Piraten-Spiele sind beliebt. Bereits das Basteln der zünftigen Piratenausstattung macht Spaß.

  • PIRATENKOSTÜM: Jeder Pirat braucht ein wildes und furchterregendes  Piratenkostüm. Das ist auch mit einfachen Mitteln schnell zu gestalten: Eine Augenklappe (aus Tonpapier und Gummilitze), ein Dreieckstuch, eine Schärpe (aus alten Stoffresten) und vielleicht auch eine alte Jeans im Fransenlook. Theaterschminke: Schwarz, Rot, Blau für Bärte, Augenbrauen, Narben, Blut und Veilchen. Tonpapier und Gummilitze für Augenklappen. Alter Besenstil, Bindfaden und weißer Stoffrest für Piratenfahne. Schwarze Wasser- Deck- oder Stofffarbe zum Bemalen.
  • SCHATZKARTE: Man malt eine schöne Schatzkarte mit Orientierungspunkten und mit einem großen Kreuz für den Schatz und schon kann die Suche beginnen. Man kann die Schatzsuche mit Aufgabenstellungen verbinden, z.B. "Suche den höchsten Baum im Garten".  Dort ist der nächste Hinweis versteckt. Papier mit Teebeuteln einfärben. Auf der Piraten-Schatzkarte sieht man immer den Weg ganz piratenmäßig gemalt von dem Punkt, wo der Hinweis gefunden wird bis zum nächsten Hinweis, der noch entdeckt werden muss. Schwierigkeitsgrad dem Alter entsprechend. Vorschlag Kindergeburtstag: Kuchen backen, aufschneiden, die Karte reinlegen, wieder zuklappen und mit Schokoguss kaschieren. Text nur mit stumpfer Spitze ins Papier drücken, dann mit Bleistift über den geprägten Text schraffieren, um ihn sichtbar zu machen.
  • SCHATZTRUHE: Inhalt einer kleinen Schatztruhe: Schokotaler, Süßigkeiten, Sticker, Tatoos, Piraten-Stifte, Pixibücher mit Piratengeschichten, Piraten-Fensterbilder, Piraten Malbuch, Piratentaler, Piratenluftballons, Piraten-Anspitzer, Piraten-Lineal, Piraten-Schreibblocks, Piraten-Augenklappen.Es müssen keine Goldstücke oder echter Goldschmuck dabei sein - ein wenig Modeschmuck, der den Kinder gefällt, passt genauso gut zu einer Schatzsuche. Außerdem können in der Schatzkiste leckere Naschereien zu finden sein oder kleine Spielzeuge. Einen richtigen Goldschatz kannst du herstellen, indem du Kieselsteine mit Goldfarbe bemalst, das sieht sehr echt aus! Glasperlen, Knicker (Murmeln) und verschieden farbige Steine sehen auch sehr gut aus! Kleine Plastikspinnen auf Watte gesetzt zeigen, dass die Truhe schon lange an dem Platz liegt.
  • SAMENBOMBE. Eine Samenbombe besteht meistens aus Kompost, der mit Ton vermischt ist. Eine gängige Erdmischung zur Herstellung besteht aus fünf Teilen roter Tonerde und drei Teilen Gartenerde oder Kompost. Dazu kommt ein Teil Samen vorwiegend traditioneller Arten, wie Kornblume, Ringelblume, Tagetes, Sonnenhut und Malve. Es sollten wenig Samen gezüchteter Zierpflanzen und gar keine Samen von Neophyten verwendet werden. Mit einem Teil Wasser wird das Material zu kleinen Kügelchen geformt und ein bis zwei Tage an der Luft getrocknet, kann aber auch bei niedriger Temperatur im Backofen angetrocknet werden. Damit das Saatgut nicht zu früh treibt, müssen die Kugeln trocken gelagert werden.