Was wir bieten

Wir teilen kostenlos unser privates Projekt-Gelände mit netten Natur- und Garten-Freunden, um gemeinsam mit ihnen Land ökologisch zu bewirtschaften, Biotope einzurichten, zu pflegen und mit der Landschaft zu vernetzen.

Das können wir unseren Gästen in unserem Landschaftsgarten bieten ...

  • Stille Ruhezonen, um in direkter Anschauung die Erhabenheit der Natur zu spüren,
  • besondere Einrichtungen, um zu jeder Jahreszeit vielfältiges Leben, wilde Tiere oder seltene Pflanzen zu beobachten, zu untersuchen oder zu fotografieren
  • und geschützte Arbeitsbereiche, um Themen für Referate, Examens- oder Doktorarbeiten zu bearbeiten.

 

 

Auf einigen Plätzen in unserem Waldgelände können Kinder mit ihren Begleitern zelten, ein Baumhaus bauen, aus Knüppelholz eine Lagereinrichtung zimmern, im Freien am offenen Feuer kochen oder vielleicht verschiedene „Überlebenstechniken“ in der Natur testen.

  • Familien mit Kindern können in unserem Landschaftsgarten auch an einem Achtsamkeitstraining teilnehmen, kleine Wunder der Natur erleben, die Begeisterung für den Naturschutz wecken
  •  oder die Kleinen auch einfach nur als „Stadtindianer“ auf einer Wiese barfuß laufen und einen sauberen Bergbach anstauen lassen.

Das können wir Gästen in unserem Hausgarten bieten ...

  • Blühende Wild- und Nutzpflanzen locken Bienen und Hummeln dazu ein, unseren Hausgarten zu besuchen.
  • Ein Eckchen mit Brennnesseln bietet 50 verschiedenen Schmetterlingsarten Nahrung und die Nachtkerze, die uns als Heilpflanze dient, lockt nachtaktive Insekten an.
  • Marienkäfer, Schwebfliegen und Ohrenkäfer finden sich ein. Zusammen mit Eidechsen, Erdkröten und Igeln dezimieren sie die Schädlinge in unserem Gemüsegarten.

Viele tierische Freunde, wie die Wildbienen, wollen nicht nur kurzzeitig unsere Gäste sein, sondern im Garten leben dürfen. Wir werden sie aber nur zu unserem Nutzen „engagieren“ können, wenn wir den Garten mit ihnen langfristig teilen, für Nistmöglichkeiten sorgen und ihre Lebensräume erhalten. Selbst kleine Maßnahmen in diesem Sinne können große Wirkung entfalten. Viele Beispiele dazu können in unserem Garten angeschaut werden.

In unserem Hausgarten steht das ganze Jahr über auch ein friedliches Bienenvolk, das uns einen Einblick in das Leben der Honigbienen gewährt. Und unsere kleine Imkerei demonstriert gerne  eine umweltfreundliche Wirtschaftsweise, die die Natur nutzt, ohne sie zu zerstören.

Das können wir unseren Gästen in Haus und Hof bieten ...

 

  • Künstlerisch begabte Naturfreunde nutzen vielleicht die Gelegenheit, um Tiere und Pflanzen in ihrem Lebensraum zu malen oder zu fotografieren,
  • Bastler und Tüftler bekommen die Möglichkeit, in unserem Atelier zu „werkeln“ und allerlei Schönes, Originelles oder Nützliches zu erschaffen,
  • und abends können wir in unserem Innenhof entspannt am Lagerfeuer sitzen und besinnlichen Gespräche führen.